Nummernkreise – Seriennummer – IMEI Validierung: Was bedeuten die Kürzel?

Administration – Nummernkreise

Hier können Einstellungen für die vom System vergebenen Nummern vorgenommen werden.

Servicefall-Nummer, Kundennummer, Lieferanten-Nummer, Lieferschein, Kostenvoranschlag, Rechnung, Bauteilbestellung, Ticket-Nummer, Geräte-Verleih

Es stehen Ihnen folgende Funktionen zur Verfügung:

  • Die Nummerierung kann automatische Felder und feste Zeichen beinhalten (siehe Beispiel unten)
  • Die Auftragsnummer (Servicefallnummer) kann z.B. pro Hersteller-Businessunit spezifisch definiert werden.
  • Die Nummerierung kann automatisch in bestimmten Zeitabständen (täglich, monatlich oder jährlich) zurückgesetzt werden.
  • Mit jeder Änderung der Nummernvorlage wird die Nummerierung zurückgesetzt.

 Nummernkreise

Administration – Einstellungen – Hersteller-Businessunits – Einstellungen zur Seriennummer-Validierung

Seriennummern oder IMEI-Nummern können für einzelne Produktpaletten auch Herstellerabhängig validiert werden.

Nummer Validierung

Servicefallnummer: SF140104N00831

Maske: SF{YY}{MM}{DD}N@@@@@

@@ = Nummernstelle Reservierung

BW = Business Woche

WW = Woche

MM = Monat

[M1] = Monats Format einstellig z.B. 9=Sept., X = Okt., Y= Nov, ..,

[M2] = Monats Format einstellig (0-9,A,B,C)

[M3] = Monats Format einstellig (A-L)

DD = Tag

YY = Jahr z.B 14

YYYY = Jahr z.B. 2014

[Y1] = Jahres Format einstellig (0-9)

[Y2] = Jahres Format einstellig (0-9,A-Z)

[Y3] = Jahres Format einstellig (A-Z)

[IMEI] = Validierung der IMEI (15-stellige Nummer,Prüfsumme)

SN-Validierung

Prüfe Maske = Die eingestellte Maske wird während der Eingabe der Seriennummer geprüft.

Diese Einstellung ist sinnvoll, wenn Produktstammdaten mit zugehörigen Seriennummern importiert sind oder eine komplexe Seriennummern-Maske geprüft werden soll.

Prüfe Länge = Seriennummer wird nach der Eingabe auf Länge geprüft.

(z.B. [IMEI] 15-stellige Nummer-Prüfung + Prüfsummen-Check)